Sonntag, 8. Februar 2015

Blog-Battle Freiheit

Hallo zusammen,

auf geht's in die zweite Runde der Blog-Battle, heute zum Thema Freiheit. Freiheit, eines der Themen, die alles und nichts heißen können.

Ich denke, es steht außer Frage, dass wir heute sehr viele Freiheiten haben. Wenn man es mit anderen Zeiten oder Gesellschaften vergleicht. So habe ich z.B. die Freiheit, Ende des Jahres wahrscheinlich zum zweiten Mal in meinem Leben nach Asien zu reisen. Und da kommt schon der Haken: ich werde dafür den Rest des Jahres sparen müssen. Das erste Mal war zu einer Zeit, als ich (für meine Verhältnisse) sehr gut verdient habe. Da merkt man mal wieder: Freiheit hat, wer das nötige Kleingeld hat.


Das gilt nicht nur für Reisen, auch für so vieles anderes. Ich studiere neben meinem Vollzeitjob, was mich viel Geld kostet, ich würde gerne meine Arbeitszeit gerne reduzieren, aber das kann ich mir nicht leisten. Auch meine Blogs sind kein billiges Hobby, allein die Kameraausrüstung....

Also, wer ist WIRKLICH frei?

P.S. Verlinkungen folgen, hier die anderen Teilnehmer:

- Schakals Gedankenwelten
- The music box of a morbid Wonderland

- Wetterschaf
- und natürlich der Lordn 
- dycherFyrst

Kommentare:

  1. Bloggen ist kein billiges Hobby? Wenn man so manchen Blog sieht, einige sehen da schon ziemlich billig aus... :D
    Haben wir heute wirklich so viel mehr Freiheit? Mit Arbeit, Stress, immer mehr Reisemöglichkeiten und daraus entstehenden Selbstansprüchen. Hatte Michel aus Lönneberger mehr oder weniger Freiheit als wir heute?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sebastian, kommt drauf an, mit welcher Inbrunst man dieses Hobby betreibt. Einige schmieren da schnell nur was rein, andere machen es mit Herzblut ;)

      Löschen
  2. Mhmm, ein wenig ausführlicher hätte ich es diesmal erwartet, bin da ehrlich etwas enttäuscht. Schade, auch diesmal nur eine 3. - auch weil ich weiß, dass du das besser kannst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich wundert die gute Note von dir, wenn ich nicht wüsste, dass du für niemanden, außer dir selbst und vielleicht Nutte, Sypathie empfindest, würde ich behaupten, da wären Sympathiepunkte dabei :)
      Ja, es tut mir sehr Leid, dass ich den Post unter widrigsten Bedingungen innerhalb von ein paar Minuten hinrotzen "musste" ich hätte das Ganze auch gerne weiter ausgeführt.

      Löschen
  3. Ja, Freiheit muss man sich heutzutage leider häufig erkaufen. Das du nach Asien reisen kannst, das finde ich gut und hoffe auf ein paar Berichte in deinem Blog (?)

    Wie ich zum Thema Freiheit stehe sieht man heute ja in meinem Blog - oder zumindest einen Teil meiner Meinung dazu.

    Für den Beitrag hier gibt es von mir eine 2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bedarf ist registriert, ich werde berichten :) das wird allerdings erst im Dezember so weit sein. Vielen Dank für die 2.

      Löschen
  4. Änhlich wie dem Dark Lord ist mir der Ansatz für so ein doch recht großes Thema etwas zu kurz. Allerdings sprichst du auch einen der wichtigsten Aspekte an: Ohne Geld funktioniert leider so gut wie gar nichts. Wie schon gesagt etwas dünn, daher eine 3.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mein erster Text, den Blogger gefressen hat, war etwas ausführlicher...

      Löschen
  5. Hoffentlich hat sich Blogger daran verschluckt ;)

    AntwortenLöschen
  6. Jup sehr kurz, aber ich seh das geld auch als hauptfaktor der freiheit. 3+

    AntwortenLöschen